Umbau der Papiermaschine 6 in Steyrermühl

Umweltfreundliche, papierfaserbasierte Produkte werden stark nachgefragt. Steyrermühl baut deshalb die Papiermaschine PM3 zur neuen Starkraft PM6 für braune und weiße Kraftpapiere um und produziert in Zukunft nachhaltige und flexible Verpackungspapiere.

  • 2023
    Start des Umbaus
  • ~70 Mio. €
    Investition
  • 150.000 t
    Papier / Jahr (Plan ab 2025)
Auf der PM6 werden zukünftig ungebleichte braune bzw. weiße Kraftpapieren der Marke starkraft für nachhaltige und flexible Verpackungen hergestellt.
Damit kann dem globalen Trend zu Papier mit geringeren Grammaturen, hoher Reinheit, hohen Festigkeitswerten und Nassfestigkeit noch besser entsprochen werden.
Die Rohmaterialien für die Papierproduktion stammen durchwegs aus nachhaltigen Quellen.
Die Zukunft der zweiten, zwischenzeitlich stillgelegten Papiermaschine am Standort Steyrermühl (PM4) ist aktuell noch nicht restlos geklärt. Aber auch die PM4 kann zukünftig bei der Papiererzeugung wieder eine Rolle spielen.

„Die Gemeinde Laakirchen mit dem Werk Steyrermühl und dem benachbarten Werk Laakirchen werden sich zu einem europäischen Zentrum für nachhaltige Verpackungspapiere und erneuerbare Energie entwickeln. In Zukunft erzeugen wir hier mit erneuerbarer Energie nachhaltige Papierprodukte, die Verpackungen aus Kunststoff ersetzen.“
 
Sebastian Heinzel, CEO HEINZEL GROUP

Ihre Privatsphäre ist uns wichtig!
Wir setzen technisch notwendige und funktionelle Cookies ein, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Bitte entscheiden Sie in den Cookie-Präferenzen selbst, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Weitere Informationen finden Sie auch in unserer Datenschutzerklärung.